Sehr gerne

..öffne ich hier die Ateliertüren und heisse ich Euch herzlichst willkommen!

 

Ich bin Maike Barbara Maier.

In den 70ern in Bocholt an der niederländischen Grenze, geboren und aufgewachsen. 

 

In und an Design, Grafik und Fotografie lerne, lebe und arbeite ich in Reprostutios, Lithoanstalten, Grafikbüros, Fotostudios, in in Werbetechnikunternehmen, Werbeagenturen, in Druckereien, bishin zum Trickfilmstudio.

Seit 2003 selbstständig, biete ich mit meiner kleinen Agentur in Wesel am Rhein Grafikdesign, Illustration und Fotografie für Gewerbe-, Industrie- und Privatkunden.

 

Recht schichtbar wird, wie sehr alle diese Bereiche Einfluss auf meine Arbeiten haben und nunmehr gebündelt und hauptberuflich Ausdruck in der Kunst finden dürfen. 

Als Tochter einer Bänkerin, Künstlerin der Ölmalerei und des Töpferhandwerks mit eigenem Studio, und einem Unternehmer des Fliesenfachgewerbes, bleiben sicher auch familiäre Einflüsse in den Werken nicht unbemerkt.

 

2017-19

Atelier Wesel und Hamminkeln

2019-20

Nach kleineren öffentlichen Ausstellungen findet die erste Einzelausstellung "Interesse an Schwarz" über ein Jahr in den Agenturräumen der Beckdesign GmbH in Bochum statt.

2021

Bezug des neuen Ateliers, Bochum

 



Von Acryl über Espresso bis Zunder - Materialien, Träger und Oberfläche

Die spontan geeigneten Materialien für ein Projekt sind es, nie aber festgelegte auf dem Weg eine Idee umzusetzen.
Ich verwende und nutze alles was mir in meiner Vorstellung für möglich erscheint, sei es Farbe oder Werkzeug, Trägermaterial und Verwendungszweck/-ort.
Sämtliche Optionen zu haben und die Freiheit sofort alles ändern zu können, wenn ich wollte gibt mir Raum. Wobei ich jedem Werk auch unbedingt seine Eigenheiten lassen will - und die haben sie! 
Gerade das Eigenleben ist besonders in den Metallbildern ein großes Thema. Ich kann vorbereiten, Motive justieren und eingreifen, aber wie Korrosion und Farbe sich fügen und wohin sich die blühende Rostfarbe entwickelt, bleibt immer der eigene Anteil des Bildes!
Was mich dazu in, nahezu romantischen, Jubel versetzt, ist, dem Kunden mit dem Erhalt seines Bildes die Möglichkeit zu überlassen, die Entwicklung der Korrosion seines Bildes zu beeinflußen oder durch Versiegelung den Prozess zu stoppen und den Moment zu erhalten, wann er ihn wünscht.
Arbeit mit Acryl auf Leinen ist wieder eine völlig andere. Viele der Bilder haben so einige "Persönlichkeiten" unter der Oberfläche, die bis zum endgültigen Zustand im Werk wohnen oder aber für ewig darin versunken sind. Wann ein Bild seinen endgültigen Zustand erreicht entscheidet gefühlt das Bild - Fakt ist aber, es muß mehrere Bewährungsphasen an eigenen Wänden absolvieren bis das Werk es auf die öffentliche Verkaufsfläche schafft.
Mit und in der Kunst leben zu dürfen, überschreitet bei Weitem alles Vorstellbare und gleichzeitig IST es alles Vorstellbare an sich. Es ist so unfassbar verrückt zu wissen, dass man (im Prozess und für sich) jedes Gefühl kreieren kann und dass im Dialog mit dem Bild scheinbar jede Frage, auf dem Weg, eine Antwort und/oder Aufgabe erhält.
Wie immer und überall ist das Motto: Starten

MAIKE BARBARA MAIER  -  maike@maikemaier.com

 ® Alle Rechte vorbehalten